Rolf Hjalmar Kristiansen, 19021979 (aged 76 years)

Name
Rolf Hjalmar /Kristiansen/
Given names
Rolf Hjalmar
Surname
Kristiansen
Birth September 13, 1902
Österreichische Geschichte
Attentat von Sarajevo
June 28, 1914 (aged 11 years)

Source:

Wikipedia:Attentat von Sarajevo Beim Attentat von Sarajevo wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek, von dem serbischen Nationalisten Gavrilo Princip ermordet. Das Attentat löste die Julikrise aus, die schließlich zum Ersten Weltkrieg führte.

Österreichische Geschichte
Tod Franz Josephs I. und Thronbesteigung von Karl I.
November 1916 (aged 14 years)

Österreichische Geschichte
Ende des ersten Weltkriegs
1918 (aged 15 years)

Österreichische Geschichte
Dollfuß verkündet die „Selbstausschaltung des Parlaments“
March 4, 1933 (aged 30 years)

Source:

Wikipedia:Selbstausschaltung des Parlaments Eine patt ausgegangene Abstimmung über die Eisenbahnergehälter und taktisch bedingte Rücktritte der drei Parlamentspräsidenten nutzte der christlichsoziale Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, um die „Selbstausschaltung des Parlaments“ zu verkünden. Den Wiederzusammentritt des Nationalrates am 15. März verhinderte Polizei, die das Parlamentsgebäude umstellt hatte.

Österreichische Geschichte
„Anschluss“ an das Deutsche Reich
March 12, 1938 (aged 35 years)

Österreichische Geschichte
Beginn von Luftangriffen in Österreich
August 1943 (aged 40 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Luftangriffe fanden in Österreich erst ab August 1943 statt, da es bis dahin teilweise außerhalb der Reichweite alliierter Bomber beziehungsweise deren Begleitjäger lag. Im Vergleich zum Altreich wurden in Österreich durch Luftangriffe weit weniger zivile Ziele, sondern Rüstungsindustrie und Verkehrsknotenpunkte getroffen, womit die alte Bausubstanz weitgehend erhalten blieb.

Österreichische Geschichte
Schlacht um Wien
April 13, 1945 (aged 42 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Der Zweite Weltkrieg war in Wien nach der Schlacht um Wien am 13. April 1945 zu Ende; tags darauf trafen sich Politiker der Zweiten Republik zu ersten Besprechungen, während im Umland der Stadt noch gekämpft wurde. Am 27. April wurde Österreichs Unabhängigkeit verkündet.

Österreichische Geschichte
Ende des zweiten Weltkriegs
May 8, 1945 (aged 42 years)

Österreichische Geschichte
Unterzeichnung des Staatsvertrags
May 15, 1955 (aged 52 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs 1955 erhielt die Republik Österreich durch den Staatsvertrag mit den vier Besatzungsmächten ihre volle staatliche Souveränität zurück. Als Gegenleistung dafür musste die Zweite Republik ihre „immerwährende Neutralität“ erklären und per Verfassungsgesetz festschreiben.

Österreichische Geschichte
Gipfeltreffen in Wien zwischen Kennedy und Chruschtschow
June 3, 1961 (aged 58 years)

Source:

Wikipedia:Gipfeltreffen in Wien Das in Wien im neutralen Österreich abgehaltete Treffen sollte dazu dienen, aktuelle Spannungen zwischen den beiden einander im Kalten Krieg gegenüberstehenden Supermächten zu verringern.

Österreichische Geschichte
Volksabstimmung über das Kernkraftwerk Zwentendorf
1978 (aged 75 years)

Death April 2, 1979 (aged 76 years)
Burial April 10, 1979 (8 days after death)
Address: Vestre gravlund

No family available

fancy-imagebar
Gulborg Sophie Faye (1893–1958) Sigurd Knut Berg (1923–1989) Kirsten Marie Thorsdatter (1896–1972) Nils Magnus Grefsnes (1878–1963) Thor Kjølstad (1932–2014) Ole Martin Nilsen Gjennestad (1893–1961) Martha Oddbjørg Rusten (1955–2019) Ernst Alfred Ottoson (1879–1948) Randi Emilie Kristiansen (1930–2017) Signe Charlotte Hansen (1907–1971) Anne Flisen (1954–2005) Anny Margrethe Johannesen (1907–1992) Gerd Lissy Nerland (1918–1996) Kolbjørn Peder Slora (1918–1986) Edith Hafsahl (1915–1998) Gerd Lyseggen (1929–1994) Alv Strøm Eidevik (1937–2019) Sverre Rindal (1928–2016) Kristian Hoelstad (1895–1984) Mona Kristin Rindal (1967–2015) Martine Haugen (1921–1988) Marit Maria Kjæstad (1939–2018) Josefine Marie Hansen (1874–1946) Reidar Hoelstad (1927–2004) Kjell Langholm (1936–2006) Frank M Andersen (1920–1998) Borghild Poulsen Sandum (1888–1974) Odd Mæhlum (1921–2011) Gjert Ingebret Hansen (1917–1966) Svein Arve Rindal (1951–2017) Hans Peder Mellegaard (1930–1970) Gunnvor Bruun (1901–1987) Signe Rafen (1891–1975) Helge Ragnvald Reinholdtsen (1912–1989) Rolf Albert Hestevold (1933–2008) Gunnar Sundmark (1913–2008) Nikoline Karoline Pettersen (1903–1983) Olga Høistad (1899–1986) Eva Lilly Jensen (1919–1978) Helge Arthur Andreassen (1899–1974) Petter Ulland (1875–1969) Jan Nikolai Martinussen (1941–2017) Hans Christian Norløff (1890–1948) Johan Sverre Eriksen (1899–1983) Ingvald Johansen (1917–1986) Augen Georg Johannessen (1904–1970) Georg Halfdan Ljungmann (1901–1950) Margit Emilie AndersdatterStensrud (1897–1980) Kari Tomasine Tesdal (1920–2009) Inga Kristine Andreasen (1875–1959) Ruth Bergliot Øien (1901–1928) Tore Gulbrandsen (1917–2011) Sofie Audbjørg Flateby (1928–2010) Inga Synnøve Pettersen (–1991) Harald Richard Enok Monn (1910–1991) Kari Iversdatter (1915–1999) Peder Gjengstø (1896–1988) Ingrid Amalie Sveberg (1904–1991) Bjarne Hansen (1917–1945) Sigurd Amundsen (1894–1989) Liv Fossum (1924–2016) Ragnar Myhrvold (1951–1987) Bjarne Røislie (1915–1979) Per Willy Talhaug (1929–1938) Kåre Elmholt (1921–1984) Kåre Gunnar Bergløkken (1911–1986) Finn Enger (1902–1946) Victor Høstmark Thowsen (1911–1993) Reidar Josefsson + Berit Olin Kåre Rønning (1925–2017) Halvdan Rusten (1918–1960) Ingeborg Marie Amundsen (1864–1930) Ragnhild Gjertrude Borge (1881–1961) Klara Emilie Pettersen (1904–1969) Olav Øvergård (1918–2001) Aase Nyrerød (1900–1925) Haakon Thuve (1908–1972) Johan Petter Løkke (1903–1987) Ingrid Sofie Møyland (1921–2008) Egil Stein Johansen (1927–2000) Nils Jørgensen (1873–1942) Eva Kihle (1930–2007) Kristine Marie … (1917–2008) Ole Brandvold (1913–2002) Minda Haugen (1917–2005) Margit Johanne Engen (1924–2015) Hans Jakob Antonsen (1893–1974) Erik Øverby (1915–1982) Søren Wilhelm Thorne (1876–1945) Ragna Amalie Eriksen (1873–1967) Dagny Constanse Hansdatter (1886–1951) Kjell Boysen (1907–1995) Gunnar Helgesen Berg (1895–1940) Lovise Goderstad (1890–1955) Lars Svendsen (1894–1984) Inger Lise Cook (1944–2015)