Paul Skaugen, 19262010 (aged 83 years)

Name
Paul /Skaugen/
Given names
Paul
Surname
Skaugen
Birth November 8, 1926
Address: Allergodt øvre
Text:

Hedmark fylke, Veldre i Veldre, Ministerialbok nr. 1 (1921-1934), Fødte og døpte 1926, Side 70-71 Arkivreferanse SAH/PREST-018/K/Ka/L0001 Oppbevaringssted Statsarkivet i Hamar Arkiv Veldre prestekontor Serie og underserie(r) K: Kirkebøker Ka: Kirkebøker Stykke/mappe L0001: Kirkebok Protokollnr./tidsrom nr. 1/1921 - 1934

Österreichische Geschichte
Dollfuß verkündet die „Selbstausschaltung des Parlaments“
March 4, 1933 (aged 6 years)

Source:

Wikipedia:Selbstausschaltung des Parlaments Eine patt ausgegangene Abstimmung über die Eisenbahnergehälter und taktisch bedingte Rücktritte der drei Parlamentspräsidenten nutzte der christlichsoziale Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, um die „Selbstausschaltung des Parlaments“ zu verkünden. Den Wiederzusammentritt des Nationalrates am 15. März verhinderte Polizei, die das Parlamentsgebäude umstellt hatte.

Birth of a brotherEivind Per Skaugen
November 2, 1933 (aged 6 years)
Death of a maternal grandmotherBertha Simensdatter
November 10, 1933 (aged 7 years)
Address: Dalaust
Cause: Blodpropp
Burial of a maternal grandmotherBertha Simensdatter
November 22, 1933 (aged 7 years)
Address: Veldre
Österreichische Geschichte
„Anschluss“ an das Deutsche Reich
March 12, 1938 (aged 11 years)

Österreichische Geschichte
Beginn von Luftangriffen in Österreich
August 1943 (aged 16 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Luftangriffe fanden in Österreich erst ab August 1943 statt, da es bis dahin teilweise außerhalb der Reichweite alliierter Bomber beziehungsweise deren Begleitjäger lag. Im Vergleich zum Altreich wurden in Österreich durch Luftangriffe weit weniger zivile Ziele, sondern Rüstungsindustrie und Verkehrsknotenpunkte getroffen, womit die alte Bausubstanz weitgehend erhalten blieb.

Österreichische Geschichte
Schlacht um Wien
April 13, 1945 (aged 18 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Der Zweite Weltkrieg war in Wien nach der Schlacht um Wien am 13. April 1945 zu Ende; tags darauf trafen sich Politiker der Zweiten Republik zu ersten Besprechungen, während im Umland der Stadt noch gekämpft wurde. Am 27. April wurde Österreichs Unabhängigkeit verkündet.

Österreichische Geschichte
Ende des zweiten Weltkriegs
May 8, 1945 (aged 18 years)

Österreichische Geschichte
Unterzeichnung des Staatsvertrags
May 15, 1955 (aged 28 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs 1955 erhielt die Republik Österreich durch den Staatsvertrag mit den vier Besatzungsmächten ihre volle staatliche Souveränität zurück. Als Gegenleistung dafür musste die Zweite Republik ihre „immerwährende Neutralität“ erklären und per Verfassungsgesetz festschreiben.

Österreichische Geschichte
Gipfeltreffen in Wien zwischen Kennedy und Chruschtschow
June 3, 1961 (aged 34 years)

Source:

Wikipedia:Gipfeltreffen in Wien Das in Wien im neutralen Österreich abgehaltete Treffen sollte dazu dienen, aktuelle Spannungen zwischen den beiden einander im Kalten Krieg gegenüberstehenden Supermächten zu verringern.

Death of a fatherPeter Kristiansen Skaugen
August 18, 1969 (aged 42 years)
Burial of a fatherPeter Kristiansen Skaugen
August 23, 1969 (aged 42 years)
Address: Veldre
Österreichische Geschichte
Volksabstimmung über das Kernkraftwerk Zwentendorf
1978 (aged 51 years)

Death of a motherElise Svendsdatter
February 1, 1980 (aged 53 years)
Burial of a motherElise Svendsdatter
February 8, 1980 (aged 53 years)
Address: Veldre
Österreichische Geschichte
Fall des Eisernen Vorhangs
1989 (aged 62 years)

Österreichische Geschichte
Beitritt zur Europäischen Union
1995 (aged 68 years)

Death of a brotherKåre Skaugen
April 27, 2004 (aged 77 years)
Death of a brotherSverre Skaugen
February 12, 2008 (aged 81 years)
Death of a sisterBertha Skaugen
May 2, 2009 (aged 82 years)
Death September 28, 2010 (aged 83 years)
Address: Bokrustad
fancy-imagebar
Dagny Thomassen (1902–1992) Hardis Edvarda Hermansen (1908–2005) Bjarne Lindgren (1892–1974) Lauritz Nordby (1904–1962) Viktor Nordby (1914–1983) Kjell Odd Hansen (–1991) Gunhild Andersdatter (1877–1949) Gunhild Kristiane Hansen (1912–1992) Walther Enok Berg (1908–1972) Louise Bye (1864–1944) Rolf Albert Hestevold (1933–2008) Kolbjørn Peder Slora (1918–1986) Ole Johnny Stenbakk (1949–2020) Rolf Henrik Lønvang (1928–2000) Nora Marsilia Næsheim (1873–1942) Sigurd Smebye (1886–1954) Ida Kirstine Johannessen (1894–1976) Erling Leonard Bøckmann (1884–1952) Per Amundsen (1925–2012) Elbjørg Anne-Lise Kjølstad (1935–2017) Olaf Kjelsrud (1910–1997) Cato Ingar Brustad (1911–1981) Klara Emilie Pettersen (1904–1969) Margit Jørgine Engebakken (1910–1969) Bjørn Berg (1921–2008) Syver Antonsen Korsveien (1903–1976) Trond David Nordby (1943–1969) Magnus Kristoffer Mikkelsen (1881–1961) Emil Andreasen (1868–1946) Gulborg Petra Emilie Slora (1911–2011) Nils Alfred Nilsen (1903–1994) Rolf Trondsen (1882–1943) Peter Henrik Pettersen (1888–1969) Thomas Johannesen (1903–1976) Asbjørn Martinsen (1900–1992) Ivar Sverre Rindal (1918–2008) Agnes Haugen (1926–2004) Helge Mikkelsen (1865–1956) Ole Hattestad (1923–2008) Gunvor Elisabeth Ødemark (1923–2006) Ellen Larm (1919–2000) Emilie Åstrand (1874–1949) Finn Enger (1902–1946) Karl August Ziener (1863–1939) Karl Arnesen (1875–1959) Astrid Gunvor Kurland (1912–1998) Margit Helene Rolfsen (1896–1972) Gerd Synnøve Hafsahl (1920–2006) Hans Rudolf Andreasen (1890–1972) Gustav Olsen Jahr (1851–1917) Paula Nystuen (1925–2020) Walborg Sofie Torper (1904–1969) Petrine Marie Nyrerød (1858–1939) Gunda Hafsahl (1885–1931) Bodil Kristine Korsmo (1931–2016) Hilda Adeline Sandahl (1892–1972) Adolf Aleksander Johanson (1872–1953) Esther Kopstad (1906–2003) Borghild Poulsen Sandum (1888–1974) Randi Elisabeth Bjerke (1917–1984) Anna … (–1972) Brede Laurits Helmsgård (1911–1972) Anna Sofie Sveberg (1919–2010) Olga Marie Kristiansen (1928–2013) Viktor Eriksen (1884–1956) Otto Krogsrud (1890–1981) Gudrun Brønnum (1893–1964) Agnes Bjerke (1908–1990) Severin Johannes Høibakken (1936–2013) Willie Hardy Søland (1920–2012) Per Korsmo (1901–1946) Liv Hjørdis Engelberth (1921–2008) Ivar Oddmund Narmo (1930–2004) Olaf Moskaug (1903–1977) Nelly Pedersen (1898–1969) Lovise Wernberg (1916–1979) Hjørdis Sagstuen (1917–2007) Reidun Rugsveen Sæther (1933–1993) Olga Høistad (1899–1986) Guttorm Oluf Flisen (1908–1992) Inga Kristine Andreasen (1875–1959) Hermane Eriksdatter (1833–1911) Nicolai Nilsen (1891–1923) Trygve Lunde (1904–1974) Gustav Adolf Boysen Benneche (1912–1979) Torbjørn Skogmo (1930–2012) Elsa Roland (1914–1977) Terje Hoel Larsen (1981–2008) Gerd Nysted (1946–2016) Elsa Back (1909–2001) Osvald Ingemann Melbye (1900–1991) Reidar O. Solli (1901–1968) Syver Antonsen Korsveien (1903–1976) Marie Elvida Wernberg (1920–1973) Gustav Henrik Wernberg (1924–2003)