Paul Agustinus PedersenWestad, 18961972 (aged 75 years)

Name
Paul Agustinus /PedersenWestad/
Given names
Paul Agustinus
Surname
Pedersen,Westad
Birth October 6, 1896
MarriagePenny Anette View this family
Yes

Census December 3, 1900 (aged 4 years)
Address: Stengade 15
Text:

Folketelling 1900 for 0104 Moss kjøpstad

Census December 1, 1910 (aged 14 years)
Address: Fredli
Text:

Folketelling 1910 for 0528 Østre Toten herred

Confirmation October 1, 1911 (aged 14 years)
Address: Fredli av Fossum
Text:

Oppland fylke, Balke i Østre Toten, Klokkerbok nr. 7 (1901-1912), Konfirmerte 1911, side 169. Nr. 44.

Österreichische Geschichte
Attentat von Sarajevo
June 28, 1914 (aged 17 years)

Source:

Wikipedia:Attentat von Sarajevo Beim Attentat von Sarajevo wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek, von dem serbischen Nationalisten Gavrilo Princip ermordet. Das Attentat löste die Julikrise aus, die schließlich zum Ersten Weltkrieg führte.

Österreichische Geschichte
Tod Franz Josephs I. und Thronbesteigung von Karl I.
November 1916 (aged 20 years)

Österreichische Geschichte
Ende des ersten Weltkriegs
1918 (aged 21 years)

Österreichische Geschichte
Dollfuß verkündet die „Selbstausschaltung des Parlaments“
March 4, 1933 (aged 36 years)

Source:

Wikipedia:Selbstausschaltung des Parlaments Eine patt ausgegangene Abstimmung über die Eisenbahnergehälter und taktisch bedingte Rücktritte der drei Parlamentspräsidenten nutzte der christlichsoziale Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, um die „Selbstausschaltung des Parlaments“ zu verkünden. Den Wiederzusammentritt des Nationalrates am 15. März verhinderte Polizei, die das Parlamentsgebäude umstellt hatte.

Österreichische Geschichte
„Anschluss“ an das Deutsche Reich
March 12, 1938 (aged 41 years)

Österreichische Geschichte
Beginn von Luftangriffen in Österreich
August 1943 (aged 46 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Luftangriffe fanden in Österreich erst ab August 1943 statt, da es bis dahin teilweise außerhalb der Reichweite alliierter Bomber beziehungsweise deren Begleitjäger lag. Im Vergleich zum Altreich wurden in Österreich durch Luftangriffe weit weniger zivile Ziele, sondern Rüstungsindustrie und Verkehrsknotenpunkte getroffen, womit die alte Bausubstanz weitgehend erhalten blieb.

Österreichische Geschichte
Schlacht um Wien
April 13, 1945 (aged 48 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Der Zweite Weltkrieg war in Wien nach der Schlacht um Wien am 13. April 1945 zu Ende; tags darauf trafen sich Politiker der Zweiten Republik zu ersten Besprechungen, während im Umland der Stadt noch gekämpft wurde. Am 27. April wurde Österreichs Unabhängigkeit verkündet.

Österreichische Geschichte
Ende des zweiten Weltkriegs
May 8, 1945 (aged 48 years)

Österreichische Geschichte
Unterzeichnung des Staatsvertrags
May 15, 1955 (aged 58 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs 1955 erhielt die Republik Österreich durch den Staatsvertrag mit den vier Besatzungsmächten ihre volle staatliche Souveränität zurück. Als Gegenleistung dafür musste die Zweite Republik ihre „immerwährende Neutralität“ erklären und per Verfassungsgesetz festschreiben.

Österreichische Geschichte
Gipfeltreffen in Wien zwischen Kennedy und Chruschtschow
June 3, 1961 (aged 64 years)

Source:

Wikipedia:Gipfeltreffen in Wien Das in Wien im neutralen Österreich abgehaltete Treffen sollte dazu dienen, aktuelle Spannungen zwischen den beiden einander im Kalten Krieg gegenüberstehenden Supermächten zu verringern.

Death January 19, 1972 (aged 75 years)
Funeral January 27, 1972 (8 days after death)
Interment June 1, 1972 (4 months after death)
Cemetery: Høybråten

No family available

fancy-imagebar
Arnold Arnø (1926–2019) Ole Martin Nilsen Gjennestad (1893–1961) Anker Marino Wold (1900–1986) Karin Irene Ottoson (1924–1988) Rolf Hartington Faugstad (1923–1997) Oline Iversdatter (1899–1978) Arne Rustan (1907–1994) Nils Bernhard Nicolaisen (1885–1969) Marit Røssum (–1983) Oskar Rudolf Gulbrandsen (1911–1999) Aase Larsen (1921–1922) Oddbjørn Molberg (1933–2019) Astrid Gunvor Kurland (1912–1998) Kitty Marie Ekelund (1919–1952) Christian August Lindboe (1957–2012) Halfdan Olsen (1887–1967) Johan Viktor Andersen (1905–1970) Ingrid Johansen (1906–1994) Olav Gullord (1886–1950) Istvan Maczkó (1931–2015) Kåre Skaugen (1923–2004) Ethel Hartington (1893–1978) Johan Edvin Ferdinand Sveberg (1884–1938) Lars Hanekne (1895–1941) Birgit Marie Furuheim (1951–2016) Sverre Buttingsrud (1916–1995) Håkon Brenden (1936–2015) Laila Agnes Sletner (1938–2014) Toralf Simon Trønnes (1916–1995) Randi Synnøve … (1920–2016) Margit Myhre (1900–1979) Agnes Karoline Bredesdatter (1879–1950) Borghild … (1914–2003) Johan Stokke (1892–1956) Birger Aas (1912–1992) Aagot Andersdatter (1883–1975) Lise Børresdatter (1849–1942) Reidar Semb Nyrerød (1896–1976) Gunnar Magnus Reinholdtsen (1916–1993) Karin Gulbrandsen (1929–2016) Per Willy Talhaug (1927–1928) Fritz Emil Sandahl (1887–1942) Jann Arne Kvarstad (1944–2012) Andrine Hansen (1866–1940) Ragnhild Brekken (1952–2011) Stein Kristoffersen (1932–2011) Henry Johan Martinsen (1909–1995) Magne Øversveen (1931–2018) Simen Stensrud (1889–1977) Oline Eriksdatter (1854–1946) Ester Margrete Stensby (1921–2020) Finn Fossum (1920–1989) Martha Louise Johansen (1922–2008) Kåre Rønning (1925–2017) Gerd Synnøve Hafsahl (1920–2006) Hilda Hoff (–) Aase Nyrerød (1900–1925) Heinrich Eduward Mandel (1879–1952) Frank M Andersen (1920–1998) Thoralf Elmholt (1885–1955) Signe … (–2008) Liv Høiby (1942–2013) Sigurd Karsten Berg (1892–1977) Nilsine Marie Rosholt (1879–1944) Aagot Magdalene Oos (1887–1973) Eiel Margido Lindvig (1917–1988) Karin Sofie Johansen (1923–1987) Gustav Henrik Wernberg (1924–2003) Othilie Amalie Pettersen (1903–1978) Thordis Bergliot Slora (1920–2012) Martin Carlsen Brønnum (1859–1902) Jon Arnfinn Opsahl (1922–2015) Maren Andersdatter (1872–1974) Per Magnus Ødemark (1925–2004) Lyder Magne Nordby (1925–2016) Olga Martinsdatter (1893–1969) Thorunn Ingrid Flateby (1936–2016) Randi Anette Bratsberg (1926–2004) Magnus Arntzen (1899–1988) Arnfinn Håheim (1914–1990) Asbjørn Olaus Dahl (1893–1971) Randi Helene Goderstad (1912–1993) Haldor Oskar Furulund (1918–2015) Harald Nicolay Nielsen (1874–1953) Reidar Fallet (1931–1999) Iver Larsen (1866–1935) Arnold Gunnar Jensen (1930–1966) Emil Andreasen (1868–1946) Lars Elvenes (1908–1978) Kåre Kristiansen (1913–1999) Rolf Reiten (1952–2011) Ole Johnny Stenbakk (1949–2020) Margit Sylling (1890–1976) Gerd Eggen (1926–2002) Unni Elisabeth Holtermann (1941–1992) Jens Kristian Kristiansen + Gudrun Uvaag