Annar Kjernli, 19101968 (aged 58 years)

Name
Annar /Kjernli/
Given names
Annar
Surname
Kjernli
Birth March 13, 1910
Address: Struperudengen
Text:

Hedmark fylke, Vallset (Tomter) i Romedal, Klokkerbok nr. 13 (1896-1937), Fødte og døpte 1910, Side 67 Arkivreferanse SAH/PREST-004/L/L0013 Oppbevaringssted Statsarkivet i Hamar Arkiv Romedal prestekontor Serie og underserie(r) L: Klokkerbøker Stykke/mappe L0013: Klokkerbok for Vallset sokn Protokollnr./tidsrom nr. 13/1896 - 1937

Österreichische Geschichte
Attentat von Sarajevo
June 28, 1914 (aged 4 years)

Source:

Wikipedia:Attentat von Sarajevo Beim Attentat von Sarajevo wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek, von dem serbischen Nationalisten Gavrilo Princip ermordet. Das Attentat löste die Julikrise aus, die schließlich zum Ersten Weltkrieg führte.

Österreichische Geschichte
Tod Franz Josephs I. und Thronbesteigung von Karl I.
November 1916 (aged 6 years)

Österreichische Geschichte
Ende des ersten Weltkriegs
1918 (aged 7 years)

Österreichische Geschichte
Dollfuß verkündet die „Selbstausschaltung des Parlaments“
March 4, 1933 (aged 22 years)

Source:

Wikipedia:Selbstausschaltung des Parlaments Eine patt ausgegangene Abstimmung über die Eisenbahnergehälter und taktisch bedingte Rücktritte der drei Parlamentspräsidenten nutzte der christlichsoziale Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, um die „Selbstausschaltung des Parlaments“ zu verkünden. Den Wiederzusammentritt des Nationalrates am 15. März verhinderte Polizei, die das Parlamentsgebäude umstellt hatte.

Österreichische Geschichte
„Anschluss“ an das Deutsche Reich
March 12, 1938 (aged 27 years)

Österreichische Geschichte
Beginn von Luftangriffen in Österreich
August 1943 (aged 33 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Luftangriffe fanden in Österreich erst ab August 1943 statt, da es bis dahin teilweise außerhalb der Reichweite alliierter Bomber beziehungsweise deren Begleitjäger lag. Im Vergleich zum Altreich wurden in Österreich durch Luftangriffe weit weniger zivile Ziele, sondern Rüstungsindustrie und Verkehrsknotenpunkte getroffen, womit die alte Bausubstanz weitgehend erhalten blieb.

Österreichische Geschichte
Schlacht um Wien
April 13, 1945 (aged 35 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Der Zweite Weltkrieg war in Wien nach der Schlacht um Wien am 13. April 1945 zu Ende; tags darauf trafen sich Politiker der Zweiten Republik zu ersten Besprechungen, während im Umland der Stadt noch gekämpft wurde. Am 27. April wurde Österreichs Unabhängigkeit verkündet.

Österreichische Geschichte
Ende des zweiten Weltkriegs
May 8, 1945 (aged 35 years)

Österreichische Geschichte
Unterzeichnung des Staatsvertrags
May 15, 1955 (aged 45 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs 1955 erhielt die Republik Österreich durch den Staatsvertrag mit den vier Besatzungsmächten ihre volle staatliche Souveränität zurück. Als Gegenleistung dafür musste die Zweite Republik ihre „immerwährende Neutralität“ erklären und per Verfassungsgesetz festschreiben.

Österreichische Geschichte
Gipfeltreffen in Wien zwischen Kennedy und Chruschtschow
June 3, 1961 (aged 51 years)

Source:

Wikipedia:Gipfeltreffen in Wien Das in Wien im neutralen Österreich abgehaltete Treffen sollte dazu dienen, aktuelle Spannungen zwischen den beiden einander im Kalten Krieg gegenüberstehenden Supermächten zu verringern.

Death November 10, 1968 (aged 58 years)

No family available

fancy-imagebar
Ellen Dyrud (1938–1988) Thora Hermana Halvorsdatter (1871–1961) Ole Martinsen (1907–1986) Paul Agustinus PedersenWestad (1896–1972) Odd Kjell Trøsvik (1928–1983) Henrik Kristian Pedersøn (1892–1970) Bjørg Moen (1926–2017) Walther Enok Berg (1908–1972) Martin Olsen Skaugen (1912–1950) Bjarne Hoelstad (1924–1963) Victor Hugo Evans (1882–1962) Marie Helene Evensen (1881–1947) Gerd Eggen (1926–2002) Tom Pettersen (1956–1976) Svend Larsen (1871–1962) Harda Lagertha Olsen (1908–1990) Dagny Constanse Hansdatter (1886–1951) Olga Johannesen Lunde (1892–1970) Erling Karsten Bakker (1904–1983) Ruth Solveig Jakobsen (1898–1989) Bodil Anette Rognstad (1914–1998) Jens Edvard Hansen (1865–1938) Johan Bakkom (1893–1979) Karen Olsdatter (1900–1971) Håkon Herrud + Sigrid Dorthea Viken Per Røsteggen (1924–2016) Nils Magnus Grefsnes (1878–1963) Berit Synnøve Bergström (1925–2017) Reidar Josefsson + Berit Olin Olav Gullord (1886–1950) Per Kristian Jensen (1954–2016) Helge Bakkom (1936–1995) Alvhild Olsdatter (1900–1980) Ragna Elfrida Ramsli (1920–2006) Hjalmar Skoglund + Edel Margrete Johannessen Ole Georg Fredrik Thoresen (1905–1999) Johannes Thorvald Thomassen (1871–1956) Walborg Sofie Torper (1904–1969) Anna Narvestad (1908–1986) Ole Bernhard Nilsen (1903–1966) Hjalmar Wernberg (1961–1980) Einar Werner Johnsen (1897–1972) Solveig Henriksen (1905–1995) Reidar Tveten (1898–1976) Lyder Magne Nordby (1925–2016) Grethe … (1942–2013) Magne Thorbjørn Alderslyst (1919–1996) Knut Fossum (1922–2015) Betzy Harby (1903–1971) Signe Kjernsby (1901–1978) Elsa Nymoen (1934–2017) Kasper Johansen (1877–1958) Jenny Helene Fall (1924–1992) Aslaug Løvlie (1905–1983) Tora Rustad (1893–1966) Målfrid Weideborg (1930–2002) Reidun Veiby (1930–2015) Ernst Alfred Ottoson (1879–1948) Olaug … (1933–2018) Oddveig Brynhild Alderslyst (1925–1996) Brit-Tove Elnæs (1943–2012) Bjarne Eng (1917–1994) Osvald Ingemann Melbye (1900–1991) Marie Gulbrandsen (1871–1954) Bersvend Johnsen Øien (1876–1952) Kasper Berg (1916–2006) Albertine Kristiansdatter (1905–1961) Roy William Larson (1909–1975) Karl Johansen (1913–2003) Ingrid Berg (1911–1984) Amanda Caroline Olsen (1863–1920) Thora Hattestad (1920–2017) Margit Helene Rolfsen (1896–1972) Alethe Kathrine Danielsdatter (1865–1940) Ragnar Prozowsky Frisell (1909–1959) Dagny Milrida Henriksen (1912–2012) Inga Kristine Andreasen (1875–1959) Elen Marie Hansdatter (1825–1894) Olav Erling Hafsahl (1907–1987) Arne Weideborg (1921–1990) Helge Brynjulf Smebye (1889–1958) Fredrikke Augusta Henriksen (1884–1968) Aud Teien (1914–2003) Kaare Eugen Ulland (1911–1967) Gyda Ulrikke Johansen (1917–1993) Terje Hoel Larsen (1981–2008) Gunda Hafsahl (1885–1931) Harald Nicolay Nielsen (1874–1953) Halvdan Rusten (1918–1960) Anna Nymoen (1930–2016) Ellen Boysen (1947–1954) Egil Kjell Ragnvald Askeli (1932–2019) Ragnhild Oos (1898–1975) Laura Marie Jensdatter (1854–1933) Bjarne Røislie (1915–1979)