Marta Otilie Nerjordet, 19151984 (aged 69 years)

Name
Marta Otilie /Nerjordet/
Given names
Marta Otilie
Surname
Nerjordet
Name
Marta Otilie /Lauvålien/
Type
married name
Given names
Marta Otilie
Surname
Lauvålien
Birth July 13, 1915
Österreichische Geschichte
Tod Franz Josephs I. und Thronbesteigung von Karl I.
November 1916 (aged 1 year)

Österreichische Geschichte
Ende des ersten Weltkriegs
1918 (aged 2 years)

Österreichische Geschichte
Dollfuß verkündet die „Selbstausschaltung des Parlaments“
March 4, 1933 (aged 17 years)

Source:

Wikipedia:Selbstausschaltung des Parlaments Eine patt ausgegangene Abstimmung über die Eisenbahnergehälter und taktisch bedingte Rücktritte der drei Parlamentspräsidenten nutzte der christlichsoziale Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, um die „Selbstausschaltung des Parlaments“ zu verkünden. Den Wiederzusammentritt des Nationalrates am 15. März verhinderte Polizei, die das Parlamentsgebäude umstellt hatte.

Österreichische Geschichte
„Anschluss“ an das Deutsche Reich
March 12, 1938 (aged 22 years)

Österreichische Geschichte
Beginn von Luftangriffen in Österreich
August 1943 (aged 28 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Luftangriffe fanden in Österreich erst ab August 1943 statt, da es bis dahin teilweise außerhalb der Reichweite alliierter Bomber beziehungsweise deren Begleitjäger lag. Im Vergleich zum Altreich wurden in Österreich durch Luftangriffe weit weniger zivile Ziele, sondern Rüstungsindustrie und Verkehrsknotenpunkte getroffen, womit die alte Bausubstanz weitgehend erhalten blieb.

Österreichische Geschichte
Schlacht um Wien
April 13, 1945 (aged 29 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs Der Zweite Weltkrieg war in Wien nach der Schlacht um Wien am 13. April 1945 zu Ende; tags darauf trafen sich Politiker der Zweiten Republik zu ersten Besprechungen, während im Umland der Stadt noch gekämpft wurde. Am 27. April wurde Österreichs Unabhängigkeit verkündet.

Österreichische Geschichte
Ende des zweiten Weltkriegs
May 8, 1945 (aged 29 years)

Österreichische Geschichte
Unterzeichnung des Staatsvertrags
May 15, 1955 (aged 39 years)

Source:

Wikipedia:Geschichte Österreichs 1955 erhielt die Republik Österreich durch den Staatsvertrag mit den vier Besatzungsmächten ihre volle staatliche Souveränität zurück. Als Gegenleistung dafür musste die Zweite Republik ihre „immerwährende Neutralität“ erklären und per Verfassungsgesetz festschreiben.

Österreichische Geschichte
Gipfeltreffen in Wien zwischen Kennedy und Chruschtschow
June 3, 1961 (aged 45 years)

Source:

Wikipedia:Gipfeltreffen in Wien Das in Wien im neutralen Österreich abgehaltete Treffen sollte dazu dienen, aktuelle Spannungen zwischen den beiden einander im Kalten Krieg gegenüberstehenden Supermächten zu verringern.

Death of a motherRønnoug Simensdatter
November 28, 1968 (aged 53 years)

Death of a fatherOle Olsen
January 4, 1976 (aged 60 years)

Österreichische Geschichte
Volksabstimmung über das Kernkraftwerk Zwentendorf
1978 (aged 62 years)

Death December 16, 1984 (aged 69 years)

Marta Otilie Nerjordet has 0 first cousins recorded

Father's family (0)

Mother's family (0)

fancy-imagebar
Rolf Petter Olsen (1909–1993) Ingrid Holmen (1924–2016) Halfdan Olsen (1887–1967) Eleonore Larsen (1899–1975) Rønnoug Simensdatter (1847–1924) Edith M … (1904–1983) Eva Mathilde Ottoson (1922–2000) Olaf Kjelsrud (1910–1997) Harry William Hansen (1915–1985) Carsten Evald Nordby (1902–1980) Kjell Nordby (1914–1987) Margit Randine Mathiesen (1890–1969) Kirsten Greiner (1912–2000) Ruth Elenore Hansen (1926–2008) Ingvald Johansen (1917–1986) Benjamin Lie (1987–2009) Berthe Olsdatter (1888–1968) Martha Oddbjørg Rusten (1955–2019) Aase Larsen (1921–1922) Håkon Herrud + Sigrid Dorthea Viken Odmund Adolfsen (1898–1981) Anders Tømmervold (1924–1970) Walborg Sofie Torper (1904–1969) Magnar Skogmo (1927–2015) Mathilde Louise Syversen (1883–1954) Oline Iversdatter (1899–1978) Knut Nordby (1942–2005) Brede Laurits Helmsgård (1911–1972) Tore Berg (1923–2016) Gunvor Biseth-Michelsen (1902–1974) Ivar Nyheim (1925–2015) Gina Andreasdatter (1862–1925) Andreas Harbye (1907–1982) Thora Hermana Halvorsdatter (1871–1961) Anne-Marie Tveten (1926–2012) Olaug Hollerud (1921–2016) Agnes Bjerke (1908–1990) Helene … (1870–1956) Gunvor Eugenie … (1923–2012) Aslaug Pedersen (1903–1985) Ellen Marie Aastad (1941–2015) Morten Pettersen (1965–1966) Elisabeth Kristine Jenack (1903–1963) Ståle Ansethmoen (1956–2017) Alvhild Magna Petlund (1898–1993) Gunnar Magnus Reinholdtsen (1916–1993) Alf Martinussen (1919–2014) Lillian Mina Nielsen (1925–1976) Marie Refseth (1905–1975) Hardis Edvarda Hermansen (1908–2005) Carl Oscar Sandahl (1877–1916) Kari Eng (1928–2015) Asbjørn Olaus Dahl (1893–1971) Harriet Elfrida Konstanse Johnsen (1895–1982) Sverre Ringnes (1929–1988) Nancy Carla Thorersen (1902–1973) Karl Johansen (1913–2003) Egil Monn-Iversen (1928–2017) Reidar Henrik Henriksen (1911–1982) Sigurd Nielsen (1894–1946) Ingrid Lindvig (1921–1993) Baard Thomassen (1900–1977) Pauline Mathiasdatter (1885–1968) Kjell Moskaug (1932–2013) Rolf Albert Hestevold (1933–2008) Henry Eugen Lund (1904–1980) Ole Konrad Nøkleby (1897–1959) Henrikke Andresen (1874–1907) Peder Anton Juliusen (1881–1960) Reidar Normann Kristiansen (1911–1993) Louise Bye (1864–1944) Ole Arman Wifladt (1906–1971) Astrid Johansen (1961–2007) Aksel Magnus Ødemark (1891–1965) Petrine Marie Nyrerød (1858–1939) Kaare Valdemar Garfield Monn (1906–1965) Aase Helmsgård (1924–2004) Viktor Andreas Clausen (1892–1973) Ingeborg Ludvigsdatter (1909–1951) Else … (1916–1996) David Bøe (1927–2009) Gerd Aas (1904–1954) Trygve Flisen (1911–1980) Hermane Eriksdatter (1833–1911) Anna Marie Olsen (1887–1949) Ella Kathrine Thorstensen (1904–1956) Tove Ottosson (–1994) Alfhild Nansy Martiniussen (1913–1973) Karen Nordby (1900–1968) Peter Lorentz Siegholt Boysen Benneche (1917–1967) Knut Fossum (1922–2015) Kolbjørn Holth (1898–1978) Alf Molberg (1913–1944) Marsilia Tomine Andersen (1836–1913) Ragna Johanne Bergstrøm (1930–2012)